Das Team von Lernen fördern e.V.

Als gemeinnütziger Verein engagiert sich Lernen fördern e.V. seit 1986 für die berufliche und soziale Eingliederung von jungen Menschen mit besonderem Unterstützungs- und Förderbedarf.

Mit einem multiprofessionellen Team aus hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und Honorarkräften unterstützen wir unsere Teilnehmenden fachlich kompetent und individuell bei der Vorbereitung auf und beim Übergang in Ausbildung und Beschäftigung.

Derzeit arbeiten bei Lernen fördern e.V. etwa 30 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Team besteht zu großen Teilen aus ausgebildeten Sozialpädagog*innen bzw. Sozialarbeiter*innen, Diplom-Pädagog*innen, Meister*innen bzw. Ausbilder*innen sowie qualifizierten Lehrkräften. Gemeinsam bilden sie ein eingespieltes Team mit einem reichen Erfahrungsschatz aus der Begleitung und Qualifizierung von jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten oder behinderungsbedingten Einschränkungen.

Unterstützung erhalten wir durch eine Vielzahl qualifizierter Honorarkräfte, die beispielsweise Aufgaben im Bereich des Stütz- und Förderunterrichts übernehmen. Die Honorarkräfte gewährleisten, dass auf Lern- und Unterstützungsbedarfe flexibel und individuell reagiert und für die unterschiedlichsten Bedarfe ein passendes Unterstützungsangebot realisiert werden kann.

Nach dem Übergang von Ernst Lefering in den Ruhestand und dem damit verbundenen Ausscheiden aus dem Geschäftsführungsteam sind nun Annette Grusemann und Tobias Mateina-Noll mit der Geschäftsführung und Leitung beauftragt.

Die Arbeit von Lernen fördern e.V. überhaupt erst möglich macht das besondere Engagement unserer ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder, denen wir mit herzlichem Dank verbunden sind! Der Vereinsvorstand wird gemäß der Satzung alle zwei Jahre neu gewählt. Die Mitglieder des am 02.07.2019 gewählten Vorstandes sind:

  • Heinz Nientied, erster Vorsitzender
  • Dr. Antje Kries, zweite Vorsitzende
  • Werner Wischer, Kassierer

Alle Vorstandsmitglieder verfügen aus ihrem beruflichen oder persönlichen Umfeld über Erfahrungen im Umgang mit jungen Menschen mit Benachteiligungen oder Behinderungen und setzen sich für deren Unterstützung ein. Die Vorstandsmitglieder wissen auch um die Aufgaben und Herausforderungen, vor denen wir als gemeinnützige Bildungseinrichtung stehen. Sie ergänzen und stärken uns in unserer Arbeit.