Aktuelle Stellenangebote bei Lernen fördern e.V.

Lernen fördern e.V. sucht…

eine sozialpädagogische Fachkraft

in Teilzeit mit ca. 15 bis 20 Wochenstunden für die Umsetzung von ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH). Die Arbeitszeiten liegen schwerpunktmäßig in den Nachmittags- und frühen Abendstunden.

Ausbildungsbegleitende Hilfen stellen ein Förderangebot für sozial benachteiligte und/oder lernbeeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene dar, die eine Ausbildung im dualen System absolvieren. Die Tätigkeit der sozialpädagogischen Fachkräfte umfasst die Begleitung und Beratung der Auszubildenden, individuelle Förderplanung, Hilfestellung bei besonderen Problemlagen und die Förderung der Kompetenzen in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Lehrkräften.

Zu den Aufgaben der sozialpädagogischen Fachkräfte gehört außerdem die Gestaltung der Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern wie z.B. den Ausbildungsbetrieben, den LehrerInnen der Berufskollegs und den Beratungsfachkräften der Agentur für Arbeit.

Als Qualifikation vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Heilpädagogik bzw. ein anderer pädagogischer Hochschulabschluss mit den genannten inhaltlichen Ausrichtungen. Nach Möglichkeit sollten die Bewerber/-innen über Vorerfahrung aus der Benachteiligtenförderung oder der beruflichen Bildung verfügen.

Darüber hinaus sollten Sie für die Tätigkeit als sozialpädagogische Fachkraft insbesondere mitbringen:
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in das anspruchsvolle Tätigkeitsfeld
  • eine strukturierte und organisierte Arbeitsweise sowie Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kontaktfähigkeit und die Fähigkeit zur persönlichen Bindung der begleiteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Teamfähigkeit und Freude an fachlichem Austausch sowie kollegialer Beratung

Lernen fördern e.V. bietet:
  • eine vielseitige, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine umfassende Einarbeitung sowie fortlaufende fachliche sowie pädagogische Unterstützung
  • die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und engagierten Mitarbeiterteam

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte nennen Sie uns darin den frühest möglichen Beginntermin für ein Arbeitsverhältnis.


Eine Kombination dieser Tätigkeit mit der Teilzeitstelle im Bereich der Unterstützten Beschäftigung ist bei Vorliegen der erforderlichen Qualifikationen möglich.

eine Fachkraft in Teilzeit für das Qualifizierungstraining bzw. die Qualifizierungsanleitung in Teilzeit

zur intensiven arbeitsmarktbezogenen Förderung von Menschen mit Behinderung und ihrer Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt im Rahmen der Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“. Der Beschäftigungsumfang liegt zunächst bei 10 bis 15 Stunden pro Woche. Die Tätigkeit kann im Rahmen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder auf Honorarbasis ausgeübt werden.

Im Rahmen der „Unterstützten Beschäftigung“ werden für die begleiteten TeilnehmerInnen geeignete Betätigungsfelder und Arbeitsbereiche erschlossen. Mittels einer intensiven arbeitsplatzbezogenen Unterstützung sowie übergreifender Förderangebote werden die MaßnahmeteilnehmerInnen in die Lage versetzt, den Anforderungen gerecht zu werden und den Arbeitsplatz dauerhaft zu auszufüllen.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Fachkraft gehören:
  • individuelle Beratung und Förderung der Teilnehmenden sowohl in den Räumen von Lernen fördern e.V. als auch am betrieblichen Arbeitsplatz (Kompetenzfeststellung, Förderplanung, Lern- und Beratungsangebote, Unterstützung beim Übergang in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis)
  • konstruktive Zusammenarbeit mit den Betrieben und den FachberaterInnen der Agentur für Arbeit
  • Entwicklung und Durchführung von Lernangeboten und Qualifizierungsmodulen für die TeilnehmerInnengruppe
Voraussetzung für die Tätigkeit als QualifizierungstrainerIn bzw. -anleiterIn ist das Vorhandensein einer der folgenden Qualifikationen:
  • ein abgeschlossenes pädagogisches Studium (z.B. Sozial-, Heil-, Diplom- oder Sonderpädagogik)
  • ein abgeschlossenes Studium der Psychologie oder Ergotherapie
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung mit bestandener Meisterprüfung
  • ein (Fach-) Hochschulabschluss in Verbindung mit einer pädagogischen Qualifikation
Außerdem sollten Sie für die Tätigkeit mitbringen:
  • Freude an der Arbeit mit jungen Menschen und ihrer Unterstützung im Umgang mit beruflichen Anforderungen
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zu professionsübergreifendem Arbeiten
  • Erfahrung in der beruflichen Bildungsarbeit und / oder in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • konstruktives und lösungsorientiertes Denken sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
Lernen fördern e.V. bietet:
  • ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld
  • die Einbindung in ein motiviertes multiprofessionelles Team
  • fortlaufende Unterstützung im Arbeitsprozess und Supervision

Eine Kombination dieser Tätigkeit mit der Teilzeitstelle im Bereich der Ausbildungsbegleitung ist bei Vorliegen der erforderlichen Qualifikationen möglich.

Lehrkräfte auf Honorbasis
(nach Absprache zwischen 3 und ca. 12 Wochenstunden)

für den Kleingruppen-Unterricht in unseren ausbildungsbegleitenden Maßnahmen in folgenden Berufsfeldern und Bereichen:
  • Bauwesen
  • Deutsch und/oder Englisch (Vorbereitung auf die Prüfung zum Hauptschulabschluss)
  • Informatik und IT
  • Zahnmedizinische Assistenz
  • weitere Bereiche und Berufsfelder nach Absprache

Ausbildungsbegleitende Hilfen stellen ein Förderangebot für benachteiligte Jugendliche und junge Menschen mit Behinderung dar, die eine Ausbildung im dualen System absolvieren. Zentraler Bestandteil der Förderung ist der auf die Bedürfnisse der Auszubildenden abgestimmte fachbezogene Unterricht in Kleingruppen oder als Einzelförderung.

Von den BewerberInnen erwarten wir insbesondere:
  • Interesse an der intensiven Arbeit mit den Auszubildenden und die Fähigkeit zum Beziehungsaufbau
  • Fähigkeit, das eigene Tempo, die eigene Sprache und die Methodenwahl an die individuellen Lernvoraussetzungen der Auszubildenden anzupassen
  • Bereitschaft zur Einarbeitung, zu fachlichem Austausch und kollegialer Beratung
  • Studienabschluss (z.B. Bachelor) oder Fachschul-, Meister- oder Fachwirtausbildung mit Berufserfahrung und pädagogischen Kenntnissen
Lernen fördern e.V. bietet:
  • eine intensive Einarbeitung sowie fortlaufende fachliche sowie pädagogische Unterstützung
  • die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und engagierten Mitarbeiterteam
  • eine vielseitige, herausfordernde und interessante Tätigkeit.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Lernen fördern e.V.
Annette Grusemann
Weseler Str. 75
48151 Münster

oder gerne per E-Mail an:

Annette Grusemann - Geschäftsführung Lernen fördern e.V. Münster

Annette Grusemann

Tel.: 0251 133482-0

Sie interessieren sich für ein Praktikum bei Lernen fördern e.V.?

Richten Sie Ihre Anfrage oder Bewerbung bitte an:

Lernen fördern e.V.
Christian Hovest
Weseler Str. 75
48151 Münster

Christian Hovest | Behindertenspezifische Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB-Reha)

Christian Hovest

Tel.: 0251 133482-38